trance dream create didgeridoo journey

TRANCE DREAM CREATE – Die Didgeridoo-Reise in einen traumgleichen Zustand zum Kreieren!

Tauche ein in den magischen Klang des Didgeridoo und lade deinen Körper, deine Seele und deinen Geist ein, sich von dem besonderen Sound und den tiefen Vibrationen davontragen zu lassen.

TRANCE DREAM CREATE The Didgeridoo Journey … ist ein geschützter Rahmen mit maximal 20 Teilnehmenden, bei dem du die besondere Schwingung des Didgeridoos hautnah zu spüren bekommst. Du kannst hier einfach Marcs* Musik genießen oder in den traumgleichen Zustand eintauchen, der es dir ermöglicht, dich dem Manifestieren deiner Zukunft zu widmen. Die rituelle Trance-Reise kann deine Gehirnwellen in den gegenwärtigen Augenblick entspannen. Wenn du darin absichtsvoll eintauchst und dich ganz in das höhere Gefühl deiner Vision begibst, kreierst du einen wirklich magischen Raum.

Termine

So, 08 Januar 2023
  • TRANCE DREAM CREATE - Didgeridoo trance journey

So, 12 Februar 2023
  • TRANCE DREAM CREATE - Didgeridoo trance journey

So, 12 März 2023
  • TRANCE DREAM CREATE - Didgeridoo trance journey

So, 16 April 2023
  • TRANCE DREAM CREATE - Didgeridoo trance journey

Zeiten

18:00 Uhr Einlass (bitte komme pünktlich)
18:20 Uhr Beginn
20:00 Uhr Ende

wo

Salon Neukölln
Berlin, zwei Minuten vom Rathaus Neukölln
(die genaue Adresse gibt es nach Anmeldung)

wie

Bring bitte mit, was du brauchst, um es bequem und warm zu haben (Matte, Kissen, Decke, warme Socken usw.)

Falls es für dich Ziele / Wünsche / Visionen gibt, die du in dein Leben ziehen möchtest, bringe sie gerne mit. Falls nicht, don`t worry. Zu Beginn gibt es die Möglichkeit, deine ganz persönliche Absicht für deine Reise zu finden.

wie viel

support: 35,- €
normal: 25,- €
ermäßigt: 15,- €
(keine Kartenzahlung möglich)

Anmeldung:

info@didgeridoo-berlin.com oder Mobil +491636295255 (WhatsApp, Telegram, Signal)

Stichwort: „TRANCE DREAM CREATE The Didgeridoo journey“
maximale Kapazität: 20 Menschen

Der Didgeridoo-Profi MARC MIETHE sang bereits im Knabenchor der Deutschen Oper Berlin und entdeckte 1992 als Bassist das Aborigine-Instrument. Er studierte Psychologie und ist ausgebildeter Körperpsychotherapeut (EABP). Seine „spektakuläre Virtuosität“ und „Ideenreichtum, der seinesgleichen sucht“ führten ihn zu weltweiten Konzerten u.a. mit dem Superstar Arijit Singh (MTV India), der Staatskapelle, den Berliner Symphonikern, auf dem Fusion Festival, der Love-Parade, der DLD oder der Sennheiser Global Conference, für BMW (Monte Carlo), SAP (Nizza), Thomas Cook oder der 12. IAAF Weltmeisterschaft.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner