Traumkreis am 18.06.2021 in Dresden

Wir freuen uns darauf, einen weiteren Traumkreis in Dresden zu veranstalten. Der Traumkreis ist ein einzigartiges Didgeridoo-Konzert von Michel Hell und Marc Miethe. Sie spielen das Didgeridoo dabei in einer Form, die einen traumgleichen Zustand des Bewusstseins herstellt. Eigentlich ist es kein Konzert, sondern vielmehr eine tiefgehende psychoaktive Klangerfahrung.

Du bist eingeladen, auf dem Boden liegend, im Ozean des Klangs zu baden, der dich in Körper, Geist und Seele beflügelt.

Der Traumkreis läuft über 2 Stunden.

Er wird eingeleitet mit einer kurzen Meditation, gefolgt vom mystischen Klang des Didgeridoos, bei dem sich die Gastgeber abwechseln. Die erdigen Klänge vieler auf einander gestimmter Didgeridoos erzeugen intensive Schwebungen, die eure Gehirnwellen und damit die innere Erfahrung anregen.

Gegen Ende holen wir euch mit sanften Melodien wieder in die Gegenwart.

Wir empfehlen dir Kleidung zu tragen, die nicht einengt und deine Atmung nicht hindert. Mitzubringen ist eine Yogamatte als Unterlage und ggf. eine leichte Decke.

Mindestalter ist 16 Jahre, aufgrund der intensiven Erfahrung und der Notwendigkeit von Stille bei diesem Event.

Eintritt

13,- € (9,- € ermäßigt) zahlbar am Veranstaltungsabend
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung per Mail: traumkreis-dresden@web.de

Zeit

18.06.2021
Einlass: 17:30 Uhr
Konzertritual: 18-20 Uhr

Ort

Erfährst du nach der Anmeldung

Künstler

MARC MIETHE
Seit er 1992 als E-Bassist das Didgeridoos entdeckte, lotet Marc die unbegrenzten Möglichkeiten dieses simplen Holzrohres aus und benutzt u.a. Mundpercussion-, ebenso wie Gesangstechniken auf dem Didgeridoo. 1994 gründete er das legendäre Didgeridoo-Trio Circular Breathing, mit dem er Pionierarbeit in Europa leistete. Es folgte das Quartett Peshkar, das „einen wesentlichen Teil zu Weltsprache Musik“ beitrug (Zitty/Berlin ´99) und das Duo Boobinga mit Armin Metz.

Er hatte zahlreiche Auftritte bei diversen Festivals und Messen, z.B. mit DJ Medy Soul, im Radio und TV u.a. bei Radio Brandenburg, Radio Multikulti, Deutschlandradio, Radio Eins oder bei MTV (mit Dannii Minogue). Als Gast ist er z.B. auf der CD living remixes des „Ausnahmeprojektes“ Gnawa Impulse zu hören („Ein Meilenstein des Ethno-Underground“, Blue Rhythm). Seit 1994 gibt der ausgebildete Körperpsychotherapeut Didgeridoo-Unterricht, gibt regelmäßig Workshops und Kurse und entwickelte aus dieser Erfahrung ein umfangreiches Lehrprogramm für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. 1999 initiierte er zusammen mit Musikerkollegen das Netzwerk Cross Culture Music, die er bis heute weiter fördert und deren angeschlossenes Musikernetzwerk er fördert.

www.didgeridoo-berlin.de

MICHAEL HELL
Klassische Ausbildung in der Musikschule Fach Posaune
2004 Australien Reise mit ersten Erfahrungen am Didgeridoo. Seit dem kleine Bandprojekte und Auftritte

Ein spezieller Dank an Marius Beyer der das Traumkreis-Konzept nach Deutschland gebracht hat und in Dresden leider nicht dabei sein kann. ♥

Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.